Besuch bei Schorschbräu

25. März 2019

Eine Delegation des Ortsverbandes der SPD Gunzenhausen besuchte die neue Produktionsstätte Brauerei Schorschbräu im Gewerbegebiet Scheupeleinsmühle in Gunzenhausen.

Geschäftsführer Georg Tscheuschner begrüßte die Kommunalpolitiker auf seinem Firmengelände und gab einen kleinen Überblick über die Herstellung seiner rund 25 verschiedenen Starkbiersorten. Diese fangen bei einem Eisbock mit 13% Alkoholgehalt an und enden beim stärksten Bier der Welt mit 57% Alkohol.

Der Neubau wurde notwendig, da er nach 20 Jahren in seiner alten Wirkungsstätte in Oberasbach keine Erweiterungsmöglichkeiten mehr hatte und dringend eine neue und modernere Brauereianlage bauen musste.

Die Delegation der SPD war sichtlich positiv angetan von der unternehmerischen Energie, Risikobereitschaft und regionalen Verbundenheit die Georg Tscheuschner mit dem Neubau zeigt. Alle Teilnehmer der Betriebsbesichtigung waren begeistert von der humorvollen und kurzweiligen aber auch sehr informativen Art mit der Georg Tscheuschner seine Gäste in die Geheimnisse der Braukunst einführte.

Die Ortsverbandsvorsitzende Bianca Bauer bedankte sich nach einer kleinen Bierprobe bei Georg Tscheuschner für die Einblicke in sein Handwerk mit einer Flasche Obstbrand und wünschte ihm für die Zukunft seiner Schorschbräu GmbH alles Gute. (KH)

Teilen